An den Anfang der Seite scrollen
2019-05-25T08:48:00.9902110+02:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Sicherer Fluchtweg auch im verriegelten Zustand -
Schiebetür wird zur Drehtür!


Sicherer Fluchtweg auch im verriegelten Zustand - <br>Schiebetür wird zur Drehtür!
Gebäude wie Krankenhäuser, Hotels und Flughäfen sowie Seniorenheime müssen auch im Nachtbetrieb immer eine Fluchtmöglichkeit garantieren. Tagsüber sollten die Vorteile einer automatischen Schiebetür wie das schnelle Öffnen gewährleistet sein. Die GU-Gruppe bietet die erste Schiebetür, die auch im verriegelten Zustand als Fluchttür zugelassen ist: Die Fluchtweg-schiebetür HM-F FT garantiert Rettungswege und sichert den Gebäudeverschluss in einem Türelement – ganz ohne separate Fluchttür. Architekten und Planer haben damit mehr Freiheit bei der Gestaltung repräsentativer Eingänge, konform mit den Richtlinien AutSchR, EltVTR sowie der DIN 18650 und EN 16005.



Betriebsart Automatik / Ausgang
In der Automatik- oder Ausgang-Betriebsart sind die Bewegungsmelder aktiv.
Die Tür öffnet sich automatisch bei Annäherung. In Fluchtrichtung ist das automatische Öffnen der Schiebetür durch Redundanz garantiert.
Betriebsart Aus / Nacht
Die Schiebetür wird zu einer Drehtür mit Fluchttürsicherung. Die Tür ist verriegelt und die Bewegungsmelder sind inaktiv – das Öffnen durch Annäherung ist damit nicht mehr gegeben. Die Schiebetür ist ­gegen Aufschieben über die integrierte Schiebetürverriegelung und gegen Break-Out durch Fluchttüröffner im Drehbeschlag gesichert.
Betriebsart Aus / Nacht – berechtigte Begehung
Per Zutrittskontrolle oder Taster im Innenbereich kann die Tür durch berechtigte Personen entriegelt und als Schiebetür begangen werden. Nach Begehung verriegelt die Tür automatisch.
Betriebsart Aus / Nacht – Notfall
Bei Betätigung der Nottaste oder durch eine Auslösung über die Gebäudeleittechnik werden die Fluchttüröffner freigegeben. Bei Stromausfall oder in einer Paniksituation können die Drehflügel auch aufgedrückt werden.