An den Anfang der Seite scrollen
2019-12-12T11:09:16.0149062+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

FRANNER Lärmschutz empfiehlt:


FRANNER Lärmschutz empfiehlt:

Trittschalldämmung für Terrassenböden -  jetzt auch UNTER STELZLAGER

Stelzlager von Terrassenböden haben keine trittschalldämmende Funktion, sondern wirken als Schallbrücken auf die Gebäudedecke. Deshalb müssen auf Stelzlager aufliegende Terrassenböden ebenfalls gegen Trittschall gedämmt werden. Hier empfiehlt FRANNER Lärmschutz, die gesamte Stelzlager-Bodenkonstruktion auf Regupol® sound and drain 22 zu lagern.

FRANNER Lärmschutz
Verrottungsfeste Trittschalldämmung unter Dachterrassen   

FRANNER Lärmschutz
FRANNER Lärmschutz


Regupol® sound and drain 22:
die qualitätsüberwachte Trittschalldämmung im Außenbereich

FRANNER Lärmschutz bietet mit Regupol® sound and drain 22 von BSW eine qualitätsüberwachte Trittschalldämmung an, die für Balkon- und Terrassenböden bestens geeignet ist und bei verschiedenen Aufbauten sehr gute akustische Wirkung erzielt.
FRANNER Lärmschutz
FRANNER Lärmschutz

FRANNER Lärmschutz
FRANNER Lärmschutz

FRANNER Lärmschutz
FRANNER Lärmschutz
Mehr Informationen zu Regupol® sound and drain 22 finden Sie .

FRANNER Lärmschutz


Eigenschaften von Regupol® sound & drain 22:

Material
Polyurethan-Elastomerverbund, Unterseite profiliert, Oberseite mit Geotextil (160g, GRK 4) kaschiert
Lieferform
in Rollen á 12,5 m², 10.000 x 1250 x 15 mm
Farbe
Anthrazit
Physikalische Daten
Trittschallminderung: ΔLw ≥ 28 - 37 dB
Maximale Flächenlast: 5.000 kg/m²
Mittelwert dynamische Steifigkeit: s't ≤ 22 MN/m³

Vorteile:

  • Sehr hohe statische Dauerlast von 50 kN/m²
  • Sehr gute bewertete Trittschallminderung von ΔLw ≥ 28 bis 37 dB
  • Hohe Wasserableitfähigkeit
  • Dauerelastisch, hohes Rückstellvermögen
  • Unempfindlich gegen Feuchte und Nasse
  • Schnelle Verlegung
  • Lange Lebensdauer
  • Gesundheitlich unbedenklich

Typische Einsatzgebiete

Wohnhäuser, Geschäftshäuser, Kindergärten, Krankenhäuser, öffentliche Gebäude mit Terrassen, Dachterrassen und darunter liegenden schutzbedürftigen Räumen wie z.B. Schlafräume, Wohnräume, Büroräume, OP-Räume etc.


Weitere technische Informationen finden Sie .  


Alle Fotos © BSW