An den Anfang der Seite scrollen
2020-07-12T18:54:24.4343593+02:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Beratung nonstop am EVVA-Messestand


Beratung nonstop am EVVA-Messestand
Sehr großes Interesse für die elektronischen und mechanischen EVVA-Innovationen auf der Security.

Fast 40.000 Besucher stürmten die 20. Security-Messe in Essen. Tausende davon besuchten den EVVA-Messestand, mit vielen Hundert wurden intensive Beratungsgespräche geführt. Den Beratern und Entwicklern von EVVA blieb kaum Zeit zum Luftholen, denn das Interesse an den EVVA-Innovationen war sehr groß, lange Warteschlangen waren mitunter die Folge. Zusammengefasst: Für EVVA war die Security wieder ein großer Erfolg.

Die Highlights auf der Security aus der Sicht von EVVA:
•  Das Feedback zu den Innovationen war sehr positiv. Eine spannende Frage war,
   wie sich die Nachfrage nach mechanischen und elektronischen Zutrittslösungen
   verteilen würde. Gab es hier einen „Sieger“? Die eindeutige Antwort der EVVA-
   Messeauswertung: Nein. Statistisch gesehen waren die Besucher
   gleichermaßen an Elektronik und an Mechanik interessiert. Besucher, die sich
   über elektronische Neuerungen informierten, wollten auch über mechanische
   Lösungen beraten werden. Das bestätigt den Trend zur Kombination von
   Mechanik und Elektronik. „Entweder-oder“ ist ein Auslaufmodell. „Sowohl-als-
   auch“ wird zur Norm.
•  EVVA konnte viele internationale Besucher am Messestand begrüßen,
   vorwiegend aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien und Niederlande.
•  Partner aus allen Segmenten informierten sich am EVVA-Stand, vor allem
   Sicherheitsfachgeschäfte und Schlüsseldienste.
•  Der speziell gestaltete EVVA-Messestand – der „Security Cube“ – stellte
   sich als wahrer Blickfang heraus und eröffnete Besuchern die Welt der
   Zutrittskontrolle 2013.

Feedback zu den Produkte-Highlights:
•  Die ersten Vorführungen von Xesar und AirKey – den beiden neuen
   elektronischen Zutrittslösungen von EVVA, die im 2. Halbjahr 2013 auf
   den Markt kommen – fanden große Begeisterung. Stefan Ehrlich-Adám,
   CEO der EVVA-Gruppe: „Vor allem der neue Komfort, die einfache
   Bedienung und die Flexibilität bei der Montage sind sehr gut angekommen.
   Auch das Design von Xesar und AirKey wurde besonders hervorgehoben.
   Das alles freut uns sehr und zeigt, dass wir die Marktbedürfnisse richtig erkannt
   haben.“
•  Auffällig auf der Security: die starke Präsenz von Smartphone-fähigen Sicherheits-
   lösungen. Mit AirKey liefert EVVA 2013 einen selbst entwickelten Schließzylinder
   mit NFC-Schnittstelle und sicherer Datenübertragung. Die einfache Handhabung
   sticht besonders hervor.
•  Überzeugen konnte auch der elektronische Zylinder e-primo. Er ist der ideale
   Einstieg in die Zutrittskontrolle für Small Business und Private. e-primo kommt
   ohne Software, Verkabelung oder PC aus. 
•  Weltweit bewährt. Weltweit nachgefragt. Die mechanischen EVVA-Schließ-
   systeme
MCS, 3KSplus, ICS und EPS standen auf der Security ebenso im
   Fokus wie die elektronischen Neuerungen – nicht nur wegen ihrer hohen
   Sicherheit, sondern auch wegen der neuen, ergonomischen Design-Reiden.
   Der neue Balkenriegel von EVVA wurde sogar mit dem renommierten red-
   dot-Award ausgezeichnet.

Fazit: Das Interesse an mechanischer wie elektronischer Sicherheit ist ungebrochen. EVVA konnte sich auf der Security einmal mehr als einer der führenden Hersteller von Zutrittslösungen in Europa präsentieren.

www.evva.com