An den Anfang der Seite scrollen
2020-11-24T04:12:43.8543750+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Weltneuheit bei Angermann Stahlzargen


Sanierungsschiebetürelement „Schiebella“ für den einfachen nachträglichen Einbau
Weltneuheit bei Angermann Stahlzargen

So mancher scheute bei einer Wohnraumsanierung den Austausch von Flügeltüren gegen Schiebetüren wegen der massiven und teuren Umbauarbeiten. Dieses Argument gilt nun nicht mehr.

Angermann entwickelte eine revolutionäre Weltneuheit – seit 2006 mit österreichischem, seit Anfang 2008 mit deutschem Patent: das Sanierungsschiebetürelement „Schiebella“. Es kann einfach in Verbindung mit einer Vorsatzschale an eine vorhandene Türzarge (Holz oder Stahl) „angedockt“ werden. Ohne belastende Stemmarbeiten, ohne Einbußen bei der Durchgangsbreite. Architekten und Bauunternehmer, deren Kunden sich bis jetzt nicht für eine Schiebetür entschließen konnten, haben nun einen „entscheidenden“ Trumpf in der Hand.

Angermann – jenseits der Norm, ganz nah beim Kunden
Das Salzburger Unternehmen ist vor allem bekannt für seine qualitativ hochwertigen Sonder-Stahlzargen mit allen Profilformen, Sonderprofile für verschiedenste Anforderungen und Schiebetürelemente in allen Größen. Jede individuelle Vorstellung von Architekten und Bauherren welche aus dem (Tür-) Rahmen fallen – gibt Angermann Gestalt. Sonderanfertigungen werden innerhalb kürzester Zeit in kontrollierter Qualität geliefert. Auch das hervorragende  Preis-Leistungs-Verhältnis trägt dazu bei, dass Angermann heute in Österreich als Nummer 1 bei Sonderzargen gilt.