An den Anfang der Seite scrollen
2019-12-11T01:23:52.3010390+01:00 BAUDATENBANK.AT - Österreichische Baudatenbank

Durchsturzsicherung bei Lichtkuppeln:
LIKUNET® macht Österreichs Dächer sicher


Durchsturzsicherung bei Lichtkuppeln: <br>LIKUNET<sup>®</sup> macht Österreichs Dächer sicher

Licht macht Räume lebendig, schafft ein angenehmes Wohnklima und bietet der Architektur zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten. Nicht mehr wegzudenken sind Lichtkuppeln sowohl im Industrie- wie im privaten Wohnbau. Natürliches Licht und effiziente Belüftung gehören dabei nur zu den wesentlichen Vorteilen und beschreiben längst nicht die Vielseitigkeit von Tageslichtsystemen.

Allerdings werden Lichtkuppeln auch immer mehr vor große Herausforderungen gestellt. Die Dächer auf denen sie sich befinden, werden intensiver genutzt. Haustechnik, Solaranlagen, Begrünungen erfordern zunehmend mehr Wartungsarbeiten auf dem Dach. Damit steigen auch die Risiken. Fast täglich ereignen sich auf unseren Dächern Unfälle, oft mit lebenslangen Folgen und Kosten. Neben dem Absturzrisiko liegt eine Gefahrenquelle in den Tageslichtsystemen, wenn diese beim Betreten oder einem Sturz durchbrechen. Lichtkuppeln und Lichtbänder aus Kunststoff gelten grundsätzlich als nicht durchsturzsicher und sind zwingend mit einem Kollektivschutz abzusichern.

Normen und Vorschriften
Mögliche Gefahren können bereits bei der Planung eines Gebäudes ausgeschlossen werden, indem zuverlässige Absturzsicherungen ergänzt um Durchsturzsicherungen bei Tageslichtsystemen eingebaut werden. Hierbei ist es besonders wichtig die aktuell geltenden Normen und Richtlinien zu beachten.

Die Vorschriften regeln die ständigen Sicherheitsausstattungen für die spätere Nutzung und Instandhaltung von Dächern. Dies geschieht durch die Klassifizierung der geplanten Dächer nach ihrer Nutzung, Wartungsintensität und der am Dach befindlichen Personengruppen. Anhand der "Ausstattungsklasse" können nun die entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen geplant und umgesetzt werden. Diese Maßnahmen sind dann in einem Wartungsplan beziehungsweise in Nutzungsanweisungen auch entsprechend schriftlich festzulegen, damit sie dem künftigen Nutzer zur Verfügung stehen.

Ab Ausstattungsklasse 2 sind alle Belichtungselemente durchsturzsicher auszuführen oder speziell zu sichern. Dies erfolgt beim Lichtkuppeltausch beziehungsweise beim Neubau am effektivsten mit den LIKUNET® Lichtkuppelnetzen von AMANN die DachMarke. Damit sind die Menschen am Dach bestens gegen Durchsturz geschützt und Bauherren erfüllen ihre Pflicht.

LIKUNET® Lichtkuppeln

LIKUNET® - Lichtkuppeln durchsturzsicher machen
Die weltweit erste in Lichtkuppeln integrierte Durchsturzsicherung bietet hier wirkungsvollen Schutz. Ein Edelstahlnetz, das bereits im Werk zwischen den Schalen der Lichtkuppel montiert wird, schützt Personen, die sich auf dem Dach befinden sicher vor Durchfallen. Es ist kein zusätzlicher Auf- oder Umbau notwendig, und das Nachrüsten bestehender Lichtkuppeln gestaltet sich einfach und kostengünstig. Gerade Lüftungsöffnungen, Rauchabzüge und Dachaussteige sind ohne Einschränkung oder Zusatzaufwand realisierbar. Und die innovative Durchsturzsicherung ist in allen gängigen Maßen erhältlich – egal ob rund, quadratisch oder rechteckig. LIKUNET® bewahrt zudem Hauseigentümer, Handwerker und Planer vor unangenehmen Haftungsfolgen. Die Durchsturzsicherheit ist geprüft nach EN 1873 und GS-Bau 18 und bietet 19 Jahre Garantie. Zudem beeinträchtigt es die Hauptfunktion einer Lichtkuppel nicht im Geringsten und lässt auch nach dem Einbau 96 % des Tageslichtes durch.

Ergänzt wird das System der integrierten Durchsturzsicherung durch LIKUNET® SANI, welches zwischen den bestehenden Lichtkuppeln und dem Aufsatzkranz montiert werden kann. Hier besteht der Vorteil, dass relativ neue Kuppeln nicht ausgetauscht werden müssen, wobei das Gitter von innen sichtbar bleibt.

Das Unternehmen AMANN die DachMarke mit Hauptsitz in Hard am Bodensee ist Ihr kompetenter Ansprechpartner für Flachdächer und Sicherheit am Dach.

Mehr Informationen zu den Produkten von Amann finden Sie .