oewapixel
Die Österreichische Baudatenbank im INTERNET Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an der Baudatenbank.

  • Die Teilnahme am Baudatenbanksystem kann durch den Auftraggeber in Form von Einträgen (Firmenstammdaten, Logo, Zweigstellen, Fax- u. Tel-Anwahl, Produkt- und Leistungsschlagworten), erweiterten Produkteinträgen (Produktbeschreibungen mit Fotos, Zeichnungen, Referenzen in Wort und Bild, Ausschreibungstexten, etc.), digitalen Multimedia-Produktkatalogen oder durch Integration der Homepage des Auftraggebers in die Baudatenbank erfolgen.
  • Der Auftraggeber sichert zu, dem Auftragnehmer (INFO-TECHNO Baudatenbank GmbH) nach Auftragserteilung sämtliche für die ordnungsgemäße Auftragsausführung notwendigen Unterlagen so rasch als möglich, spätestens aber innerhalb der dafür vereinbarten Frist, zur Verfügung zu stellen.
  • Der Auftragnehmer verpflichtet sich, die zur Verfügung gestellten Daten in bestmöglicher Qualität digital aufzubereiten oder zu übernehmen und zum ehest möglichen Zeitpunkt in die Baudatenbank einzubinden und den Baudatenbank-Anwendern zugänglich zu machen.
  • Der Auftraggeber haftet für die Richtigkeit der von ihm zur Verfügung gestellten Unterlagen und Informationen und entbindet den Auftragnehmer diesbezüglich von jeder Haftung gegenüber Dritten. Der Auftragnehmer haftet weder für unsachgemäße Nutzung oder Verwendung der von ihm aufbereiteten Daten und Informationen durch den Auftraggeber oder durch Dritte, noch für inhaltliche oder technische Fehler der Datennutzung durch Dritte, sofern diese Daten außerhalb des Baudatenbanksystems und damit außerhalb des Einflussbereiches von INFO-TECHNO verwendet werden.
  • Baudatenbank-Einträge gelten zunächst für die Dauer eines Jahres (sollte keine längere Dauer vereinbart werden) ab der erstmaligen Veröffentlichung der Daten und verlängern sich sodann jeweils um ein weiteres Jahr, wenn der Auftraggeber den Datenbank-Eintrag nicht mindestens drei Monate vor dem oben angeführten jährlichen Hauptfälligkeitstermin (erstmalige Datenveröffentlichung in der Baudatenbank) kündigt.
  • Der Auftraggeber verpflichtet sich, vereinbarte Anzahlungen für Programmier- und Bearbeitungsaufträge unverzüglich nach Erhalt der Auftragsbestätigung/Rechnung an den Auftragnehmer zu leisten sowie fällige Restzahlungen für Programmier- und Bearbeitungsaufträge binnen 14 Tagen nach Abnahme und Freischaltung der Daten zu überweisen.
  • Die Baudatenbank-Gebühren werden jeweils zur Hauptfälligkeit für 1 Jahr im voraus in Rechnung gestellt und sind innerhalb 30 Tagen nach Rechnungserhalt zu bezahlen.
  • Der Auftragnehmer verpflichtet sich, Änderungen von Daten des Auftraggebers im Rahmen des Standardeintrages (Firmenstammdaten, Logo, Zweigstellen, Fax- u. Tel-Anwahl, Produkt- und Leistungsschlagworten) jederzeit kostenlos durchzuführen.
  • Mit erfolgter Auftragserteilung sichert der Auftraggeber dem Auftragnehmer das Recht zu, die im Auftrag vereinbarten Daten des Auftraggebers im Rahmen des Baudatenbanksystems zu verbreiten und zu veröffentlichen. Dieses Recht kann vom Auftraggeber jederzeit schriftlich widerrufen werden. Der Auftraggeber bleibt zu jeder Zeit Eigentümer seiner Daten.
  • Der Auftraggeber sichert dem Auftragnehmer zu, dass alle diesem zur Veröffentlichung in der Baudatenbank zur Verfügung gestellten Daten und Informationen im Besitze des Auftraggebers sind und er insbesondere das Copyright dafür hält, welches er für die Dauer der Teilnahme am Baudatenbanksystem dem Auftragnehmer überträgt. Für mögliche Verletzungen des Copyrights und jedwede Auswirkung unrichtiger oder falscher Daten des Auftraggebers gegenüber Dritten übernimmt der Auftragnehmer keinerlei wie immer geartete Haftung und hält der Auftraggeber den Auftragnehmer gegenüber Dritten schad- und klaglos.
  • Dem Auftraggeber ist bei Auftragserteilung das System der Baudatenbank und insbesondere die Art und Weise der Nutzer durch die Anwender der Baudatenbank bekannt und erklärt er sich ausdrücklich für die Dauer der Teilnahme am Baudatenbank-System damit einverstanden. Für das Vertragsverhältnis mit INFO-TECHNO gilt ausschließlich österreichisches Recht. Gerichtsstand ist Salzburg, sofern das Recht nicht zwingend etwas anderes vorsieht.

Stand 01/2014

TEST