oewapixel

Werbung

Baumit Wopfinger Baustoffindustrie GmbH Bauder GmbH Austrotherm GmbH MUREXIN AG

Video Beckhoff


Normen-Suche:

ÖVE/ÖNORM E 8850 -
Elektrische, magnetische und elektromagnetische Felder im Frequenzbereich von 0 Hz bis 300 GHz - Beschränkung der Exposition von Personen

Ausgabedatum2006-02-01
FachnormenausschußFNA 186 Schutz gegen nichtionisierende Strahlen
Norm-beschreibende Schlagwörter
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖVE/ÖNORM E 8850
Norm-Titel, deutschElektrische, magnetische und elektromagnetische Felder im Frequenzbereich von 0 Hz bis 300 GHz - Beschränkung der Exposition von Personen
Vorgänger-NormÖVE/ÖNORM E 8850 (2005 08 01)
ÖNORM S 1119 (1994 01 01)
ÖVE EMV 1119 (1993 12 01)
ÖNORM S 1120/AC1 (1998 08 01)
ÖNORM S 1120 (1992 07 01)
Norm-Titel, englischElectric, magnetic and electromagnetic fields in the frequency range from 0 Hz to 300 GHz - Restrictions on human exposure
Norm-Titel, französischChamps électriques, magnétiques et électromagnétiques dans le domaine de fréquence de 0 Hz à 300 GHz - Réstrictions pour l'exposition de personnes
gültig ab2006-02-01
Originalsprachede
PreisgruppePreisgruppe 24 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDie Bestimmungen dieser VORNORM ÖVE/ÖNORM sind zum Schutz von Personen vor unzulässiger Exposition in elektromagnetischen Feldern im Frequenzbereich von 0 Hz bis 300 GHz anzuwenden. Die medizinische Anwendung von elektrischen, magnetischen und elektromagnetischen Feldern (EMF) an Patienten wird von dieser VORNORM ÖVE/ÖNORM nicht berührt. Die VORNORM ÖVE/ÖNORM gilt jedoch für die Einwirkung elektrischer, magnetischer und elektromagnetischer Felder auf das medizinische und technische Personal; für die im Bereich Magnetresonanz tätigen Personen sind die in Ausarbeitung befindlichen Festlegungen für Magnetresonanztomographen zu berücksichtigen. Die Einhaltung der Basisgrenzwerte und Referenzwerte dieser VORNORM schließt Störung bei medizinischen Geräten wie metallische Prothesen, Herzschrittmacher und Defibrillatoren sowie Cochlea-Implantate und sonstige Implantate oder Auswirkungen auf den Betrieb solcher Geräte nicht zwangsläufig aus. Zweck der vorliegenden Bestimmung ist es, Grenzwerte für die Expositio
Seitenanzahl der Norm36
zitierte NormenBGBl. Nr. 450/1994
BGBl. Nr. 159/2001
2004/10/EG
1999/519/EG
ICNIRP-Guidelines
ICNIRP-Statement
© Austrian Standards plus GmbH, Wien II., Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit
Zustimmung des Austrian Standards Institute gestattet (Normengesetz 1971).
Austrian Standards Institute