Normen-Suche:

ÖNORM S 1120 -
Mikrowellen und Hochfrequenzfelder - Zulässige Expositionswerte zum Schutz von Personen im Frequenzbereich 30 kHz bis 3000 GHz, Messungen

Ausgabedatum1992-07-01
Norm-beschreibende Schlagwörter
Norm-beschreibende Schlagwörter (englisch)Illustrations
Occupational safety
Definitions
Electromagnetic fields
Exposure
Checks
Hazards
Frequency ranges
Graphic representation
Protection of persons
Measuring techniques
Measuring instruments
Measurement
Safety tests
ÖNORM S 1120
Terminology
NormenartSTANDARD
Norm-NummerÖNORM S 1120
Norm-Titel, deutschMikrowellen und Hochfrequenzfelder - Zulässige Expositionswerte zum Schutz von Personen im Frequenzbereich 30 kHz bis 3000 GHz, Messungen
Vorgänger-NormÖNORM S 1120 (1986 12 01)
ÖNORM S 1120 (1991 04 01)
Ersatz durch folgende NormenÖVE/ÖNORM E 8850 (2006 02 01)
Norm-Titel, englischMicrowave and radiofrequency electromagnetic fields - Permissible limits of exposure for the protection of persons in the frequency range 30 kHz to 3000 GHz, measurements
Norm-Titel, französischChamps des micro-ondes et d'hautes fréquences - Valeurs d'expositions admissibles pour la protection des personnes dans la gamme de fréquences entre 30 kHz et 3000 GHz, mesurages
gültig ab1992-07-01
Originalsprachede
PreisgruppePreisgruppe 18 - Preis incl. 10% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand- und Verpackungsspesen.
KurzreferatDie Regeln dieser ÖNORM sind zum Schutz von Personen vor unzulässiger Einwirkung elektromagnetischer Felder im Frequenzbereich von 30 kHz bis 3000 GHz anzuwenden. Die medizinische Anwendung von elektromagnetischen Feldern auf die Patienten wird in dieser ÖNORM nicht berührt. Die ÖNORM gilt jedoch für die Einwirkung dieser Felder auf das medizinische Personal. Gefährdungsmöglichkeiten für Träger von Herzschrittmachern sind in dieser ÖNORM nicht berücksichtigt.
Seitenanzahl der Norm19
Zurückziehungsdatum2006-02-01


Austrian Standards Institute

© Austrian Standards, 1020 Wien, Heinestraße 38
Nachdruck, Vervielfältigung und/oder Aufnahme des Inhaltes von ÖNORMEN, ÖNORM-ENTWÜRFEN u. dgl. auf oder in sonstige(n) Medien oder auf Datenträger ist nur mit Zustimmung von Austrian Standards gestattet (Normengesetz 2016).