oewapixel

Rosteffekt für Möbel: ADLER zeigt wie’s geht


Rosteffekt für Möbel: ADLER zeigt wie’s geht
Rosteffekt für Möbel: ADLER zeigt wie’s geht
Schritt 1: – Pigmopur
Rosteffekt für Möbel: ADLER zeigt wie’s geht
Schritt 2: – Effektlasur-Piemontese
Rosteffekt für Möbel: ADLER zeigt wie’s geht
Schritt 3: – Effektlasur-Perugia
Rosteffekt für Möbel: ADLER zeigt wie’s geht
Schritt 4: – Deckschicht
Effektvolle Raumausstattung macht schon lange nicht mehr bei Wandfarbe oder Sofabezug halt. Auch Holzmöbel können mit effektvollen Oberflächen punkten – dank moderner ADLER-Effekt-Beschichtungen wie dem besonders beliebten Rosteffekt. Klingt kompliziert und aufwändig? Ist es nicht! Die ADLER-Anwendungstechnik zeigt wie in wenigen Schritten ein erstaunlicher Effekt entsteht. Von wegen Holz rostet nicht!


Benötigte Produkte
ADLER Pigmopur G50
ADLER PUR-Struktureffektpaste grob
ADLER Effektlasur W30, abgetönt

Der richtige Untergrund
Alle tragfähigen Untergründe, also Folienplatten, angeschliffene, gefüllte MDF-Platten, blindfurnierte Spanplatten und ähnliches.



Schritt 1 – Pigmopur
Tragen Sie eine Schicht ADLER Pigmopur auf, abgetönt in Ral 7016 und im Glanzgrad G50. Dem Pigmopur sind 10 Prozent PUR-Struktureffektpaste grob beigemischt – das ist die Basis für einen schicken Effekt, der auch spürbar ist.



Schritt 2 – Effektlasur im Farbton Piemontese
Lassen Sie das Werkstück jetzt mindestens fünf Stunden trocknen, arbeiten Sie aber noch am selben Tag weiter: Mit einem Naturschwamm tupfen Sie nach Belieben die ADLER Effektlasur W30, abgetönt im Farbton Piemontese auf.



Schritt 3 – Effektlasur im Farbton Perugia
Dasselbe machen Sie gleich im Anschluss noch im Farbton Perugina. Achten Sie auf eine natürliche Verteilung der Farbtupfer mit Effektlasur.



Zwischenschritt
So in etwa sollte das aussehen, wenn Sie mit dem Auftragen der Effektlasur fertig sind.



Schritt 4 – Deckschicht
Lassen Sie das Werkstück jetzt über Nacht trocknen, aber nicht länger als 24 Stunden. Es fehlt nur noch der letzte Arbeitsschritt: Einmal ablackieren wie gewohnt. Für die Deckschicht eignet sich ADLER Legnopur im gewünschten Glanzgrad. Wolfgang Eder verwendet hier Glanzgrad G10.




ADLER – In unseren Adern fließt Farbe
Mit 460 Mitarbeitern ist ADLER Österreichs führender Hersteller von Lacken, Farben und Holzschutzmitteln. 1934 von Johann Berghofer gegründet, wird das Familienunternehmen heute in der dritten Generation geführt. Rund 16.000 Tonnen Lack verlassen jährlich das Schwazer Werk und gehen an Kunden in über 25 Ländern weltweit. Eigene Vertriebsgesellschaften hat ADLER in Deutschland, Italien, Polen, der Schweiz, Tschechien und der Slowakei.